Abreibung gefällig? (Tippspiel #3)

Das Tippspiel ist mittlerweile zum Phrasenschweinfüttern verkommen. Und ich halte mich noch zurück. Allein die dummen Witze, die ich über Torpedo reißen könnte, würden eine halbe Seite füllen.
№66
17:00 MSK
Barys 2- 5
Avangard 5- 2
Nach der Klatsche gegen Ak Bars und der Sache mit Lassilas Maske wäre es ziemlich verrückt, hier ein Shutout zu erwarten. Dafür sind die Nerven der Torwarte zu gespannt. Barys ist auch fürs Torschießen bekannt, aber ich glaube, diesmal werden ihnen höchstens Überzahltore gelingen. Wenn überhaupt. Avangard wird jedenfalls alles nach vorne schmeißen – Ellenbogen, Fäuste, Knie, wenn es sein muss. Ich erwarte ein ruppiges Spiel.
0/1 Nach dem Spiel: Immerhin waren die Zahlen richtig. 🙂 Mit der Ruppigkeit fing es bei Avangard erst im letzten Drittel an. Mit 10 Strafminuten konnte Barys die letzten drei Tore ohne Stress in Überzahl schießen. Barys is wirklich gut: frühes Stören im Spielaufbau Avangards, schnelles Umschalten mit langen Pässen in die Spitzen. Um Avangards Torhütersituation mache ich mir jetzt richtige Sorgen. Lassila war nicht mal in der Aufstellung, aber Kostin, der ihn im Spiel gegen Ak Bars ersetzt hat, saß auch auf der Bank. Das lag sicher daran, dass Kostin erst 18 ist und man gehofft hat, dass Reizvikh die nötige Ruhe und Erfahrung mitbringt. Zu dumm, dass der auch erst 22 ist und in der letzten Saison 13 Spiele für Avangard gemacht hat. Das erste Tor von Barys (nach 20 Sekunden) war allerdings nicht seine Schuld. Lyamin (3, AVG) hat einen blinden Rückpass hinter dem Tor vollführt, ohne zu sehen, dass Bochenski (27, BAR) dort lauerte. Bei den anderen Toren sah Reizvikh aber nicht gut aus. Und wie bereits gesagt, sind im letzten Drittel bei Avangard die Sicherungen durchgebrannt. Halten des Stocks (Baranka), übertriebene Härte (Ivanov, Kvasha), Haken (Perezhogin), Beinstellen (Kvasha). Lassila war letzte Saison noch in Barys – kann es sein, dass man ihn deshalb nicht aufgestellt hat?
№67
19:30 MSK
CSKA 1 – 6
Dynamo Msk 2-  3
Hockey der hohen russischen Schule. Viele schöne Kombinationen und Angriffspendel, die mal hierhin, mal dorthin schwingen. Eine knappe Entscheidung für Dynamo. Vielleicht Overtime.
0/2 Nach dem Spiel: Ich muss wirklich damit aufhören, zu erwarten, dass in der KHL weniger als fünf Tore geschossen werden. Nikolai Prokhorin (74, CSKA) hatte heute Geburtstag und erzielte einen Hattrick.
Bei Dynamo setzte Komarov zu einigen schönen Streifzügen durch den gegnerischen Verteidigerwald an. Die Musik in der Arena war stellenweise bizarr. Da wechselten sich Rammstein, Status Quo („In the army now“, also wenigstens thematisch richtig) und nervtötende Technomusik („We will rock you“ sollte so nicht verhunzt werden) praktisch ununterbrochen ab. Die letzten zwei Minuten (da stand es bereits 6:3) wurden lustlos von beiden Seiten runtergespielt.
№68
20:30 MSK
Dinamo R  4 – 1
Ak Bars  1 –  3
So verunsichert Avangard Omsk im Moment ist, so sehr lacht sich Ak Bars ins Fäustchen. Eine kleine Abreibung mit lettischem Schneeklatsch dürfte ihnen gut tun. Ich kann diesen Werdegang auch deshalb so gut in meiner Kristallkugel sehen, weil Riga zum Saisonstart den Hintern auf den Schlitten gepflanzt hat und, sich nach hinten gelehnt, den Rodelberg des Traumstarts heruntergestürzt hat. Natürlich nicht, ohne nicht noch dem einen oder anderen Schlittenfahrer auf dem Weg hinab einen Tritt zu verpassen (Medvescak, Minsk, Donbass, Spartak).
0/3 Nach dem Spiel: Anstatt Sprüche zu klopfen, sollte ich mir wohl lieber mal die Resultate der einzelnen Teams ansehen. Ak Bars hat in den letzten vier Spielen mindestens drei Tore geschossen und diese dann auch gewonnen. Dinamo hat das letzte Spiel (gegen CSKA) knapp im SO verloren, davor aber jedes ihrer vier Spiele gewonnen. Gut, das hätte mir auch nicht weiter geholfen.
№69
21:00 MSK
Slovan  3 – 0
Torpedo  2 – 3
Ganz schwer. Ich habe keine der Mannschaften bereits spielen sehen, also hilft auch nur wieder das Lesen im Kaffeesatz. Slovan zieht sich an den eigenen Schlittschuhschnürsenkeln aus dem Dreck.
0/4 Nach dem Spiel: Eine Heimspielpleite vor 10,000 Fans.
№70
20:00 MSK
Lev 2 – 4
Vityaz 3 – 1

Beide Mannschaften schwimmen so im Mittelfeld mit. Vityaz bräuchte nach zwei Niederlagen in Folge dringend den Sieg, aber wer tut das nicht? Wird ne knappe Kiste. Ich gehe mal so weit und sage: Shootout.

0/5 Nach dem Spiel: Ich hätte wohl nicht weiter daneben liegen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s