Zeltpalast fast fertig

Heute widme ich mich – nach geraumer Zeit – wieder dem Treiben der Saale Bulls. Nach dem rasanten Aufbau konnte ich am 22.9. bereits die Eisfläche im Inneren bestaunen, am 24.9. standen schon die Tribünen. Als ich heute dort war, habe ich endlich wieder Fotos gemacht.

28_09

Mal eine andere Ansicht vom Objekt (südöstliche Richtung nach Norden). Was ich nicht sehen will, sind die ganzen Besoffenen, die dann am Spieltag hinter die Halle 4 oder an den Zaun torkeln werden, um da hinzupissen. Wer aufs Bild klickt, sieht die offenen Türen. Dort bin ich rein und habe die nächsten Fotos gemacht (nur zur Orientierung).

DSCI1162

So sehen Bänke aus.

DSCI1159

Blick aufs südliche Tor.

DSCI1158

Süden nach Nord-West.

südseite

Südachse. Stehtribüne.

süd seite nach nord

Die Scheiben sind voller Kondensation. Heute waren knapp 10°C mit viel Sonne. Das Zelt bietet wirklich nur Platz für die Tribünen. Alles andere muss sich draußen abspielen. Wie man aber im oberen Bild sieht, ist das Gelände recht groß.

Bereits auf dem Fanforum wurde kurz über die im Sommer verteilten Freikarten gesprochen. So wie es jetzt aussieht, versucht man, den Leuten entgegen zu kommen, indem man 350 Freikarteninhaber reinlässt, ein Public Viewing anbietet und die restlichen Karteninhaber auch zum zweiten Spiel am 6.10 einläd. Am 2. Oktober ist bereits 18:00 Einlass, obwohl das Spiel erst zwei Stunden später anfängt. Ich bin nicht im Besitz einer freien Eintrittskarten, deshalb weiß ich nicht, ob das für mich relevant ist. Werden wirklich zu einem Spiel mitten in der Woche so viele Fans erscheinen? Das Spiel wird doch wenigstens 2,5 Stunden dauern, was bedeutet, dass man 22:30 seine Heimreise antritt.

An den Ticketpreisen hat sich auch noch etwas geändert. Für einen Zuschlag von 0,50€ gibt es jetzt ein Ticket inklusive Havag-Fahrkarte für Hin-und Rückfahrt. Der Stehplatz kostet demzufolge 10€, der Sitzplatz 11,50€. Ich kann bequem mit dem Fahrrad zur Messe, aber wer weiß, wie der Winter wird und ob es dann nicht von Vorteil ist, sich gemütlich in den Bus zu setzen. In den Havag-Service Centern kann man demnächst auch Tickets kaufen (außer 10er-Karten und Dauerkarten, die gibt es erst zum ersten Heimspiel an der Abendkasse).

Die Umfrage, die gemacht wurde, um herauszufinden, ob man mit einem Ticketaufschlag einverstanden wäre, habe ich verpasst. Man die die Frage noch einsehen:

Würdet ihr 50 Cent pro Ticket mehr zahlen, um kostenfrei zum und vom Heimspiel der Saale Bulls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, S-Bahn, Tram; MDV Zone 210) fahren zu können. Der MEC 04 würde pro Saison mehrere tausend Euro bezahlen, um nach dem Spiel Busse außerhalb des regulären Fahrplans zur Verfügung zu stellen.

Ich will ja nicht pickelig sein, aber diese Busse wird man ohnehin stellen müssen. Die Frage impliziert, dass man diese Kosten ganz vermeiden würde, wenn 50 Cent Aufschlag gezahlt würden. Im Eintrag zu den Ticketpreisen sieht das schon wieder anders aus.

Für den Club entstehen durch die außerfahrplanmäßigen Busfahrten Zusatzkosten i.H.v. einigen Tausend Euro pro Saison. Gerne hätten wir euch diesen neuen und tollen Service komplett kostenfrei zur Verfügung gestellt, angesichts der umzugsbedingten Ausnahmesituation können wir nur diesen Kompromiss der Kostenteilung anbieten.

Sei es drum. Der Hallesche FC hat ebenfalls einen Vertrag mit der HAVAG und ich bezweifle, dass die HAVAG dabei Miese macht. Angesichts der Tatsache, dass die Messe ziemlich außerhalb ist, macht so ein Kombi-Ticket Sinn.

Zum Schluss: einen neuen Spielplan gibt es mittlerweile auch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s