Avtomobilist gibt Gas

Fast 700 Spiele wurden in dieser Saison ausgetragen. Eines der letzten vor der Novemberpause war das zwischen Avangard Omsk und Avtomobilist Yekaterinburg. Avtomobilist ist mir richtig ans Herz gewachsen.

jakub kovar mask off kovar vs kovar

Jakub Kovář hält einen Schuss seines Bruders Jan Kovář, der für Magnitogorsk spielt.

Avto hat als einziger Klub in der KHL ein Zwillingspaar in ihrer Reihen – die Bürder Streltsov (Alexander trägt #23, Vasili #32).

Sie neigen, wenn ich das so sagen darf, zu Läufen – die ersten fünf Spiele im Oktober verloren, die letzten 5 gewonnen (Oktober Resultat ist 7-6). Die ersten zwei Spiele im November haben sie ebenfalls gewonnen. Das erste 5:4 im Penaltyschießen gegen Magnitogorsk (s. oben), das zweite, heutige Spiel 1:2 gegen Avangard. Damit erhöht sich ihre Erfolgssträhne auf sieben gewonnene Spiele (6. Platz in der Ost-Konferenz mit 36 Punkten aus 25 Spielen).

Avangard Omsk hat immerhin die zwei Spiel vor dem heutigen gewonnen. Auch wenn ich Avangard angefeuert habe, hat mich der Sieg von Avto doch gefreut.

№689
Avangard 1
Avtomobilist 2
0:1 | 0:1 | 1:0

So wie hat Avangard gespielt?

credit: hawk.ru

Anton Kuryanov #9, Vasili Streltsov #32, Andrei Ivanov #78, André Deveaux #56
credit: hawk.ru

 

Ich will diesmal nur einige kurze Stichpunkte anführen. Das Spiel hat mich nicht gerade vom Hocker gerissen. Es war schwerfällig und ich hatte ab dem zweiten Drittel das Gefühl, einige Spieler wären erschöpft.

– Perezhogin hatte Probleme den Puck unter Kontrolle zu kriegen.

– Popov hat einmal die Scheibe zu einem Gegenspieler gepasst.

– Yegorshev hat sich eine Boarding-Strafe eingehandelt, nachdem er in den Rücken eines Spielers gefahren ist, der auf die Knie fiel und mit dem Kopf gegen die Bande krachte

-Kazakov ist selbst hart angegangen worden. Ich hoffe, dass heißt er spielt so gut, dass andere Spieler sich nicht zu helfen wissen und ihn deshalb foulen

-Torwart Garon ist enttäuschend. Er lässt diese simplen Weitschüsse durch, die ich eher als so eine Art „testen wir mal das Wasser“ auslege. Er hat eine Fangquote von 89.8%. Nicht gerade überwältigend.

In einem Time-out konnte man die Körpersprache der zwei Mannschaften gut vergleichen. Bei Avto standen alle dicht beinander, Schulter an Schulter sozusagen. Bei Avangard hielten die Spieler Abstand voneinander und von der Bank, an der Riha stand um etwas zu erklären. Ich glaube es war Baranka (#17), der praktisch in der zweiten Reihe geparkt hat und unmöglich alles verstanden haben konnte.

So, das waren meine Eindrücke. Gerade die zwei Vorfälle mit Popov und Perezhogin sollten nicht auf die Goldwaage gelegt werden – es waren nur zwei Vorfälle, aber ich glaube sie stehen stellvertretend für das Selbstbewusstsein der gesamten Mannschaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s