Liveblogging Admiral Vladivostok – Lokomotiv Yaroslav

credit: vk/admiral

credit: vk/admiral

Sergei Barbashyov wurde beim Aufwärmen gesehen – allerdings nur als Zuschauer.

PP Hodgman skatet ins Viereck rein, will so erzwingen, dass ihm die Scheibe zugespielt wird. Ziemlich selbstbewusst. Es kommt auch tatsächlich zu einer brenzligen Situation, aber der Angriff geht nicht über ihn.

1:0 Hodgman mit Tor in Unterzahl, durch schlecht ausgeführtes Wechseln zustandegekommen? Er war sich nicht sicher, ob die Scheibe reingegangen ist, denn Sanford hatte sie wohl einen Moment unterm Körper.

PP: Ternavsky drängt Kronwall ab, der Ivannikov zu nah gekommen ist. Schiri muss schlichten.

Sanford schiebt einen Admiralspieler (Pervushin?) von sich, der auf einen Lokomotivspieler hinterm Tor lauert.

Musatov (48) mit der Möglichkeit. Kurzpass und Rückhand direkt vor dem Tor, aber Ivannikov mit einer Parada durch Spagat.

PP von Amiral weil Musatov den Schläger eines Admiralspielers gehalten hat. Gynge mit der Möglichkeit.

Gynge beißt sich erneut die Zähne an Sanford aus. Versucht es zweimal, aber jedesmal ist Sanford mit den Beinschonern dran.

3. Drittel

2:0 Gynge nimmt einem Verteidiger den Puck ab, geht ans Tor, spielt dann aber selbstlos auf Bergfors ab, der ihn reinhaut.

Pyett (92, von Vityaz geholt und in diesem Spiel sehr fleißig) und Grachyov nehmen jeden, der in der Nähe von Ivannikovs Tor rumlungert in den sprichwörtlichen Schwitzkasten.

Ich überlege gerade, ob Ivannikov diese Saison schon ein Shut-out hatte. Könnte das heute sein erstes werden?
So wie er spielt, kann es was werden. Eben wird Petrovs (26) harter Schuss von ihm abgewehrt und auch den Abpraller kann er mit dem Bein wegstoßen.

Unterdessen wird Amur gerade von SKA abgefertigt. Da steht es jetzt 1:6. Artemy Panarin, der schon im Spiel gegen Admiral zwei sehr ähnliche Tore gemacht hat, konnte bei Amur zum Hattrick auflegen.

Gynge gegen Averin. Was ist da passiert? Es gibt aber keine Strafen, weil sich auch kein Kampf entwickelt hat. Gynge macht auch nicht den Eindruck, als ob er normalerweise kämpft.

Ternavsky sieht allerdings mörderisch aus. Und das schon seit einer ganzen Weile.

3:0! Schrecklicher Fehler von Vasilyev (41), der die Scheibe an Sanfords Tor vorbeischieben will, um das Spiel neu aufzubauen. Gynge ist ihm aber dicht auf den Fersen, nimmt ihm die Scheibe ab und trifft.

Noch knapp fünf Minuten.

Erneute Großtat von Ivannikov.

Bei Amur müssen die Uhren anders laufen, dort ist das Spiel nämlich schon vorbei. SKA hat mit 2:6 gewonnen.

Hier laufen jetzt die letzten zwei Minuten an.

So, jetzt will jeder noch mal ran. Erst Ugarov, jetzt noch mal Gynge.

Und Ivannikov mit dem sauberen Kasten. Mit der Null, die am Ende steht. Und der Kommentator hat es eben gesagt. Das ist sein erstes Shut-out!

ivannikov nach erstem shutout

Glückwunsch, Evgeny! 26 Schüsse abgewehrt. Damit hat Admiral jetzt 53 Punkte und zieht gleichauf mit Avangard Omsk, wobei Avangard ein Spiel mehr hat. Beide sind aber noch einen Punkt hinter den Play-off Plätzen. Traktor, die auf Platz 8 mit 54 Punkten sind, spielen heute gegen Slovan. Das sieht nach leicht verdienten 3 Punkten aus, aber vielleicht kann Slovan mich ja überraschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s