Das Play-off-Rennen der Ost-Konferenz

26 weitere Tage Unsicherheit

26 weitere Tage Unsicherheit

Viele dachten, dass die Ost-Konferenz bereits vor den Olympischen Spielen entschieden sein würde. Aber da Avangard als auch Traktor (letztes Jahr 4:2 im Gagarin-Cup gegen Moskau verloren) weit hinter den Erwartungen zurückblieben und mit Admiral ein Team in die Liga gekommen ist, das sich als zäher Gegner erwiesen hat, bleibt auch hier das Rennen um die Play-offs weiter spannend.

Traktor und Admiral haben am 29. Januar gegeneinander gespielt und sich die Punkte nach dem Shoot-out geteilt (Endergebnis 3:4 für Traktor). Traktor hat dabei über weite Strecken besser ausgesehen. Admiral gelang es in ihrem 2:1 Gewinn über Magnitogorsk, die erste Reihe um Zaripov-Mozyakin-Kovar praktisch auszuschalten, diesmal sahen sie sich aber mit einer taktisch gut agierenden Mannschaft konfrontiert, die sich nicht auf dumme Fouls eingelassen hat (wie Kovar). Besonders Hodgman hat die Scheibe mehrmals um die Bande geschickt, weil es auf der blauen Linie kein Durchkommen gab. Wenn es Admiral gelungen ist, bis auf Höhe des Tors zu kommen, hat das letzte Quentchen Glück gefehlt. Völlig überraschend war auch das schlechte Penaltyschießen von Admiral. Bergfors zu durchschaubar, Hodgman mit zu langsamen Antritt und einem versprungenem Puck und Zubov ist an Garnett gescheitert. Nimmt man nur dieses letzte Spiel, würde ich sagen, dass Traktor in die Play-offs kommt.

Traktor hat allerdings den schwersten Brocken vor sich zu liegen. Moskau, Ak Bars und Torpedo können eine Mannschaft in Grund und Boden schießen, Vityaz hat so manchen Favoriten unverhofft geschlagen. Einziger Trost ist, dass es sich bei den verbleibenden Spielen um Heimspiele handelt und dass Moskau vielleicht den Schongang einlegt, da sie ihre Konferenz klar anführen.

26 February 2014 (Wednesday)
№703
17:00 MSK
Traktor
Dynamo Msk
28 February 2014 (Friday)
№717
17:00 MSK
Traktor
Vityaz
2 March 2014 (Sunday)
№731
15:00 MSK
Traktor
Torpedo
4 March 2014 (Tuesday)
№745
17:00 MSK
Traktor
Ak Bars

————–

Deutlich leichter macht es sich da Admiral, die mit Novokuznetsk und Amur zwei Gegner haben, die sie auch an einem schlechten Tag schlagen können. Da beide Teams bereits eine Weile aus den Play-offs sind, haben sie einige ihrer besten Spieler auch schon abgegeben. Allerdings hat Novokuznetsk trotz allem ihre letzten zwei Spiele gewonnen. Amur, die seit mehreren Jahren nicht mehr in den Play-offs waren, müssen die Saison ebenfalls positiv abschließen, um ihre Fans milder zu stimmen. Amur hat normalerweise eine Arenaauslastung von 100% – dieser Schnitt ist diese Saison rapide gefallen. Zum Spitzenspiel gegen SKA waren nur 6800 Personen dort. Man kann es sich also nicht leisten, gegen den neuen Nachbarn im letzten Spiel der Saison zu verlieren.

Admiral kann den 26.2. abwarten und schauen, was die Konkurrenz macht (und wie gesagt, die Chancen stehen gut, dass diese stolpern), ehe sie selbst am 27.2. gefragt sind. Selbst wenn es nicht mehr für die Play-offs reichen sollte, kann Admiral diese erste KHL-Saison als Erfolg verbuchen.

27 February 2014 (Thursday)
№715
13:00 MSK
Admiral
Metallurg Nk
1 March 2014 (Saturday)
№729
10:00 MSK
Admiral
Sibir
4 March 2014 (Tuesday)
№743
13:00 MSK
Admiral
Amur

——————————–

Avangard hat in den letzten vier Spielen den sechsten (!) Torwart ausprobiert. Vielleicht ist es an der Zeit zuzugeben, dass es nicht am Torwart sondern an der schlechten Abwehr liegt? Teemu Lassila hat bei den Växjö Lakers (SHL) seine Form wieder gefunden (6 S, 93.5%SV, SHLstats). Der arme Henrik Karlsson musste nun sofort ran. Ich glaube, wie auch Garon haben sie ihn vom Flughafen direkt in die Umkleide geschickt (was Karlsson auch nicht sonderlich gefallen hat, wenn man in diesem AvangardTV-Video zwischen den Zeilen liest).

Nicht nur sind alle Spiele, die nun noch auf Avangard zukommen, Auswärtsspiele, nein, drei Gegner befinden sich ebenfalls noch im Rennen um die Play-offs. Es hätte Avangard nicht schlechter treffen können. Avangard gehört zu den reichsten Teams der Liga und ein Nichterreichen der Play-offs wäre eine Katastrophe.

26 February 2014 (Wednesday)
№710
19:30 MSK
SKA
Avangard
28 February 2014 (Friday)
№723
19:30 MSK
Atlant
Avangard
2 March 2014 (Sunday)
№736
17:00 MSK
Lokomotiv
Avangard
4 March 2014 (Tuesday)
№750
19:00 MSK
Severstal
Avangard

————————————-

Yugra bekommt die gleichen Gegner wie Avangard. Allerdings müssen sie darauf hoffen, dass Traktor nicht ein Spiel regulär gewinnt, da sie sonst schon aus dem Play-off Rennen sind. Von allen hier vorgestellten Teams sind sie das mit den düstersten Aussichten.

26 February 2014 (Wednesday)
№708
19:00 MSK
Severstal
Ugra
28 February 2014 (Friday)
№721
19:00 MSK
Lokomotiv
Ugra
2 March 2014 (Sunday)
№735
17:00 MSK
Atlant
Ugra
4 March 2014 (Tuesday)
№752
19:30 MSK
SKA
Ugra
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s