Admirals russische Rundfahrt (Teil 2)

Traktor Chelyabinsk hat heute 0:1 gegen Torpedo verloren. Damit ist Admiral weiterhin auf Platz 8 mit 75 Punkten, Traktor auf Platz 9 mit 74.

Am 4. März trifft Admiral im letzten Spiel der regulären Saison auf Amur (Ligaschlusslicht mit 45 Punkten) und Traktor tritt gegen Ak Bars Kazan (Dritter der Ost-Konferenz) an. Admiral würden schon zwei Punkte reichen, um sich gegen Traktor durchzusetzen, allerdings sehe ich keinen Grund warum sie nicht 3 Punkte gegen Amur holen können. Die Fans von Traktor haben das heute auch so gesehen, als die knappe Niederlage mit Pfiffen quittiert wurde.

Schütz beim Face-off.

Es sieht ganz so aus, als würde Admiral bereits in ihrer ersten Saison die Play-offs erreichen, wo sie dann auf Metallurg Magnitogorsk treffen würden. Gegen Metallurg haben sie zweimal gespielt, einmal 4:1 verloren und einmal 2:1 gewonnen. Das erste Spiel am 20.9. fiel auch noch in die lange Auswärtsreise mit 7 Stationen, die Admiral am Anfang der Saison absolvieren musste.

Aber natürlich ist das Mitspielen um die Play-offs schon ein Riesenerfolg für diesen zusammengewürfelten Haufen. ;)Felix Schütz ist übrigens jetzt Anführer der Scorerliste mit 16-20-36. Er hat in den letzten zwei Spielen drei Tore geschossen, dabei lag Admiral immer 0:1 hinten und Schütz schoss den Ausgleichstreffer. Ich hoffe, dass sie ihm ein gutes Angebot machen und er auch nächste Saison dort spielt. Er sagt zumindest, dass er sich dort wohlfühlt und Vladivostok mag.

+++

In der Westkonferenz ist heute ebenfalls die Entscheidung gefallen. Obwohl Atlant und Severstal ihre Spiele gewonnen habe, hat Lokomotiv heute mit dem 4:1 Sieg über Avangard den letzten Play-off Platz gesichert.

Damit sind folgende Vereine in den Play-offs:

tabelle west 2_3_14

Dynamo Moskau und SKA sind als Divisionsgewinner an erste und zweite Stelle gesetzt, die anderen Vereine werden dann nach Punkten auf die Plätze 3-8 gesetzt. Auf Platz 3-8 kann es noch am letzten Spieltag Bewegungen geben (Dinamo Riga kann sich mit einem vierten Platz z.B. noch den Heimvorteil in den Play-offs sichern), aber Lokomotiv kann sich schon einmal darauf einstellen, gegen Moskau in der ersten Play-off-Runde zu spielen.

tabelle ost 2_3_14

Wie gesagt, wenn Barys nicht ihre Division gewonnen hätten, würde eigentlich Ak Bars nach Punkten auf Platz 2 stehen. Salavat Yulaev hatte noch die Mögichkeit, Barys diesen ersten Platz streitig zu machen, aber das ist nichts geworden. Ich bin mir nicht sicher, ob sie mit einem Sieg gegen Vityaz noch Torpedo vom vierten Platz verdrängen können. Bei Punktgleichheit wird die Anzahl der Siege in regulärer Zeit (3-Punkte-Sieg) herangezogen und dann eventuell die Tordifferenz. Oder vielleicht auch der direkte Vergleich zwischen den beiden Teams?

Ich habe schon an anderer Stelle behauptet, dass Sibir und Avtomobilist von einem siebten Platz mehr profitieren würden als von einem sechsten. Der Siebte würde nämlich auch Barys (den Zweiten) treffen und das würde ich vorziehen. Lieber Barys‘ löchrige Defensive als Ak Bars‘ Bollwerk.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s